Geräte-Service

Antennenmast

DSC00029Der OV Z36 hat zur WM günstig 2 Antennenmaste beschafft. Die Maste sind aus ca.1m langen Alu-Stangen zum zusammenstecken. Je ein Mast 4m und 6m, mit DL-Fahne und Zugseil. Die Maste wurden für künftige Fieldday als Aufhängepunkte für FD-Antennen angeschafft. Es ist aber auch durchaus möglich einen Mast auszuleiten, damit kann man die Nachbarschaft schon mal auf einen geplanten neuen Antennenträger eingewöhnen.  Auch kann man damit Antennenversuche machen. Bei Bedarf bitte Mail an OVV.

 

H- und E-Feldstärken PWRM1

Messeinrichtung zur Messung von H- und E-Feldstärken, Große Bandbreite (50kHz bis 300 MHz) hoher Dynamikbereich (>85 dB) Leistungsanzeige direkt in dBm Pegelselektive Arbeitsweise Für EMVU-Messungen, Amateurfunk u.s.w. Optional: Option „S“ umschaltbare Mittelwert – Spitzenwertanzeige. Feldstärke-Meßkoffer 1 Bewährte Komplettausrüstung zur Messung von H- und E-Feldstärken im Frequenzbereich 500 KHz bis 60 MHz bestehend aus: HF-Kleinleistungsmesser PWRM1 und den passiven, nicht isotropen Vektorsonden HFS1 H-Feldsonde EFS1 E-Feldsonde               Dazu Diskette mit Datenblättern, Referenzfrequenzgängen und aktuelles Kalibrierzertifikat. Das neue Programm  „Wattwächter“ in Version 1.10 zur Berechnung von Sicherheitsabständen nach BEMFV der BNetzA ist bei Links zu finden. Auch das Porgamm Watt32 wurde auf die neuen Vorgaben angepasst.   Der Messkpoffer mit allen Bauteilen wurde erneut Kalibriet und kann somit  zur Bestimmung von Sicherheitsabständen nach BEMFV benutzt werden. Der Messkoffer kann beim OVV ausgeliehen werden, E-Mail an DL2MB