DB0VL

DB0VL Thuine / Lingen wieder QRV

Die Lizenzurkunde ist eingetroffen und beinhaltet alle Funksysteme. Die Antennenanlage des Relais wurde  am 14.05.2022 wieder neu aufgebaut. Dazu wurden 66m Koaxkabel und 66m LAN- Kabel neu verlegt. Das bedeutet 130 Kabelschellen pro Kabel. Die Antennenmasten wurden geringfügig verlängert. Für die beiden HamNet- Strecken wurden die Antenne Richtung DM0DOS sowie für DB0SM und  der Router montiert. Neben dem Team in luftiger Höhe arbeitete ein Team am Boden, in dem Relaisschrank wurde das DMR+ Relais für die Frequenz 439,550 MHz montiert.

       

Nachdem die Verbindung zur Antenne hergestellt war, ging das DMR+ Relais on Air. Im DMR+ Netz ist im: TS1 die TG262, im TS2 die TG9, die TG2623 und die TG263 geschaltet. Der Startreflektor in der TG9 ist 4003.

Als nächster Schritt ist es notwendig die Gegenstation für das HamNet in 55km Entfernung bei DM0DOS einzurichten.

Der für das FM-Relais auf 439,050 MHz nötige Antennenkombiner steht auch schon bereit. Damit können dann beide Relais TX sowie RX über eine Antenne betrieben werden. Es sind noch an der Relaissteuerung einige Arbeiten nötig. Wir berichten weiter.

Das Team von DB0VL

Wegen Antennenschaden zur Zeit nicht QRV.

Zur Zeit ist die marode Antennenanlage komplett demontiert. Das Material für die neue Antennenanlage und für die HamNet-Einrichtungen sind vorhanden. Nur steht die Montage der Antennen bevor. Es ist notwendig 66m Koaxkabel und auch LAN- Kabel neu zu verlegen. Das bedeutet 130 Kabelschellen pro Kabel ! Bei den Temperaturen und der Wetterlage ist es schwierig, einen Termin zu finden. Für die Montage auf dem Turm werden wir unterstützt. Allerdings ist eine Entlohnung dafür notwendig. Für eine Unterstützung sind wir sehr dankbar, bitte dazu DL7JW oder DL2MB kontaktieren.


Frequenz  FM-Relais 439,050 MHz.

Frequenz  DMR-Relais 439,550 MHz.

DMR+ TS1 > TG262  TS2 > TG9 Reflektor 4003 + TG2623 + TG2624


Das Emslandrelais DB0VL ist unter Verantwortung von VFDB Z36 wieder mit neuer Technik am 17.11.2017 in Betrieb gegangen. Nun nicht mehr an der Dummyload sondern mit Antenne und am Standort. Auch für das geplante DMR Relais auf 439,550 MHz ist die Antenne vorhanden. Diese wurde getestet und funktioniert bestens. Es konnten diverse Relais bis Köterberg  und Twente geöffnet werden. Damit ist zu erwarten, dass auch hier ein großer Einzugsbereich entsteht.

Weiterer Info bei DB0VL

Frequenz 439,050 MHz, FM Bandbreite 12,5 kHz ( Bitte auf den Hub achten ! )

123 Hz Subcarrier zwingend notwendig !

Das Team um DB0VL    DL7JW, DJ2QW & DL2MB


 

Das Emslandrelais DB0VL ist und unter neuer Verantwortung von Z36 VFDB-Relais.. Das QTH ist JO32SM. Die  Frequenzen 439,050 MHz und 439,550 MHz stehen zur Verfügung.

Kurzzeitig wurde DB0VL wieder in Betrieb genommen und es gab schon einige QSO. Der Einzugsbereich ist sehr groß, auch ist DB0VL in Osnabrück durchaus hörbar. Da die Technik des alten Relais nicht mehr den heutig geforderten Bedingungen entspricht wurde der Betrieb vorerst eingestellt.

Das Relais wird zur Zeit völlig neu aufgebaut. Es erfolgte erster Probebetrieb an der Dummyload. Die Steuerung mit SVX-Link und BananaPi ist fertig. Auch gibt es für die Zeit bis DB0VL via HamNet an den Hansalink angeschlossen ist eine Fernsteuerung.

Weiterhin ist auf der Frequenz 439,550 MHz ein Multimode-Relais geplant. Dieses wird DMR und FM ermöglichen. Für die Anbindung wird eine HamNet-Verbindung geschaffen. Damit sind dann alle Relais mit dem Hansa-Link verkoppelt.

DB0VL

 

Antennen bei DB0VL

von oben DB0VL

 

 

 

 

Das bedeutet eine erhebliche Anstrengung. Für Unterstützung sind wir sehr dankbar.

Interessenten bitte Mail zum Team:  DL7JW oder DL2MB

Das Team von DB0VL